OPERATIVES LEISTUNGSSPEKTRUM
ORTHOPÄDIE

Schulter

Arthroskopische Verfahren zur Behandlung von Schulterverletzungen, Riss der Rotatorenmanschette

Arthroskopische Verfahren ermöglichen es dem Operateur, Schulterverletzungen wie einen Riss der Rotatorenmanschette minimalinvasiv mittels selbst auflösenden Ankern zu behandeln. Durch kleine Schnitte wird ein Arthroskop in das Schultergelenk eingeführt, um den Schaden zu reparieren.

Arthroskopische Technik zur Behandlung des Schulter- Engpass-Syndroms und der Kalkschulter

Das Schulter-Engpass-Syndrom und die Kalkschulter können arthroskopisch behandelt werden. Dabei wird der Engpass behoben oder der Kalk aus dem Schultergelenk entfernt, um Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu lindern.

Schulterendoprothetik

Nach einer Schulterluxation kommt es meistens zum Abriss der Gelenklippe. Dieses führt zu einer Instabilität. Diese kann arthroskopisch wieder stabilisiert werden.
Knie

Minimalinvasive Verfahren, Arthroskopische Behandlung von Meniskus- und Knorpelverletzungen bzw. Verschleißerkrankungen

Bei dieser Methode wird ein Arthroskop, eine schlanke Kamera, in das Kniegelenk eingeführt. Dadurch kann der Chirurg den Schaden am Meniskus oder Knorpel sehen und reparieren. Dieser Eingriff ermöglicht eine schnellere Genesung im Vergleich zu offenen Operationen.

Knorpelzelltransplantation (ACT)

Bei einer Knorpelzelltransplantation werden gesunde Knorpelzellen am geschädigten Knie entnommen, anschließend für 4 Wochen in einem speziellen Labor gezüchtet und daraufhin in den geschädigten Bereich des Knies transplantiert.

Umstellungsoperationen bei Gelenkfehlstellung

Bei Gelenkfehlstellungen im Knie kann eine Umstellungsoperation erforderlich sein. Dabei werden die Knochen im Kniegelenk neu positioniert, um die Fehlstellung zu korrigieren und die Belastung gleichmäßig auf das Gelenk zu verteilen.

Behandlung von Kniescheibeninstabilitäten (MPFL)

Die MPFL-Behandlung beinhaltet die Rekonstruktion des medialen patellofemoralen Ligaments (MPFL), um die Instabilität der Kniescheibe nach Patellaluxation zu korrigieren. Dieser Eingriff wird durchgeführt, um wiederholte Luxationen der Kniescheibe zu verhindern.
Fuß

Korrektur sämtlicher Vorfusserkrankungen bzw. -fehlstellungen (z.B. Hallux valgus, Hammerzehe)

Bei Vorfusserkrankungen oder -fehlstellungen wie dem Hallux valgus (Ballenzeh) oder Hammerzehen können operative Korrekturen erforderlich sein. Dabei werden die Knochen und Weichteile im Fuß neu positioniert, um die Fehlstellung zu korrigieren und Schmerzen zu lindern.

Behandlung von Fuß- Arthrosen (Hallux rigidus)

Bei einer Fuß-Arthrose, insbesondere dem Hallux rigidus (steifer Großzehengrundgelenk), kann eine operative Behandlung erforderlich sein. Dabei wird das beschädigte Gelenk gereinigt oder durch eine Gelenkersatzoperation ersetzt, um Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit wiederherzustellen.

Sprunggelenkinstabilität

Bei einer Sprunggelenkinstabilität kann eine operative Behandlung notwendig sein. Dabei werden die Bänder im Sprunggelenk gestrafft oder rekonstruiert, um die Stabilität des Gelenks zu verbessern und wiederholte Verletzungen zu verhindern.

Arthroskopische Techniken am Sprunggelenk

Arthroskopische Techniken ermöglichen es dem Chirurgen, Schäden im Sprunggelenk minimalinvasiv zu behandeln. Durch kleine Schnitte wird ein Arthroskop in das Gelenk eingeführt, um den Schaden zu reparieren oder Gewebe zu entfernen.
Hand und Handgelenk

Minimalinvasive Behandlung des Carpaltunnelsyndroms

Das Carpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung, bei der ein Nerv im Handgelenk eingeklemmt ist und Schmerzen, Taubheit oder Kribbeln in der Hand verursacht. Die minimalinvasive Beh

Schnellende Finger

Dem Phänomen des sogenannten schnellenden Fingers liegt eine Sehnengleitstörung zugrunde, die eine Beuge- und Streckhemmung des betroffenen Fingers zur Folge hat: Der Finger (oft Daumen oder Mittelfinger) lässt sich nur mühsam und schließlich nur noch mit plötzlichem Schnellen oder Schnappen weiterbewegen. Im fortgeschrittenen Stadium muss dann oftmals sogar die andere Hand zum Strecken des gebeugten Fingers zu Hilfe genommen werden

Sehnenverletzungen

Eine Tendinitis ist die Entzündung einer Sehne. Eine Tendovaginitis bzw. Tendosynovitis ist eine Sehnenentzündung in Verbindung mit einer Entzündung der Schutzhülle um die Sehne (Sehnenscheide). Sehnenverletzungen können beispielsweise durch Stoßwellen-therapie therapiert werden.

Handgelenksganglion

Unter einem Ganglion versteht man eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste, die sich im Zusammenhang mit einem Gelenk oder einer Sehnenscheide gebildet hat. Das Ganglion äussert sich am Körper als elastische bis harte Schwellung. Das Ganglion ist eine der häufigsten Ursachen für eine Schwellung im Hand- und Handgelenkbereich.

Tumoren an Hand und Fingern

Tumore können sich auch in der Hand oder den Fingern bilden. Die Behandlung hängt von der Art des Tumors ab, kann aber eine chirurgische Entfernung oder andere Formen umfassen.
Hüfte

Hüftendoprothetik in minimalinvasiver Technik über den muskelschonenden vorderen Zugang

Bei einer Hüftendoprothetik wird das beschädigte Hüftgelenk durch ein künstliches Gelenk ersetzt. Dieser Eingriff kann minimalinvasiv durchgeführt werden, indem ein kleiner Schnitt an der Vorderseite der Hüfte gemacht wird. Dadurch werden die umliegenden Muskeln geschont und die Erholungszeit verkürzt. Diese Behandlung führt Dr. med. Bohn durch.

OPERATIVES LEISTUNGSSPEKTRUM
chirurgie

Hernienchirurgie

Leistenhernie

Hernien sind Ausstülpungen von Gewebe oder Organen durch eine Schwachstelle in der Bauchwand. Die Hernienchirurgie beinhaltet die operative Reparatur dieser Brüche, indem die Schwachstelle geschlossen und das Gewebe wieder an seinen richtigen Platz gebracht wird.

Narbenbruch

Narbenkorrekturen: Narbenkorrekturen werden durchgeführt, um das Aussehen von Narben zu verbessern oder ihre Funktion zu optimieren. Dies kann durch verschiedene Techniken wie Hauttransplantationen, Dermabrasion oder Laserbehandlungen erreicht werden.

Nabelbruch

Bei einem Nabelbruch (auch Nabelhernie genannt) handelt es sich um eine Ausstülpung von Organen und Gewebe im Bereich des Bauchnabels. Häufig machen sich Nabelbrüche durch eine Vorwölbung oder eine kleine Beule bemerkbar. Dieser Bruch kann chirurgisch durch Tuncay Tuncer versorgt werden.

Bauchwandbruch

Ein Bauchwandbruch, auch als Bauchdeckenbruch oder Hernie bezeichnet, ist eine Erkrankung, bei der Teile von Bauchorganen durch eine geschwächte Stelle der Bauchwand hervortreten. Dieser Bruch kann chirurgisch durch Tuncay Tuncer versorgt werden.

Weichteilchirurgie

Weichteilgeschwulst

Weichteilgeschwülsten: Weichteilgeschwülste sind gutartige oder bösartige Tumore, die sich im Gewebe unter der Haut bilden können. Die Entfernung dieser Geschwülste erfolgt chirurgisch und kann je nach Art und Größe des Tumors variieren.

Lipom

Ein Lipom wird auch als gutartiges Fettgeschwulst bezeichnet. Es kann bei Bedarf operativ entfernt werden.

Atherom

Ein Atherom ist eine gutartige Talgzyste im Unterhautzellgewebe. Diese kann durch einen kleinen Eingriff entfernt werden.

Abszess

Ein Abszess ist eine Eiteransammlung in einer nicht präformierten Körperhöhle, dieser kann durch einen chirurgischen Eingriff abgetragen werden.
Proktologie

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind geschwollene Blutgefäße im Bereich des Anus und des Rektums. Die Behandlung von Hämorrhoiden kann konservativ erfolgen, zum Beispiel durch eine Veränderung der Ernährung und Lebensweise, durch Sklerosierung (Verödung), Gummibandligaturen nach Barron oder operativ, wenn sie stark ausgeprägt sind. Diese Behandlung führt Tuncay Tuncer durch.

Analfisteln und -fissuren, Abszesse

Analfisteln sind abnormale Verbindungen zwischen dem Analkanal und der Haut um den After herum. Analfissuren hingegen sind Risse in der Schleimhaut des Analkanals. Beide Zustände können schmerzhaft sein und erfordern oft eine operative Behandlung. Diese Behandlung führt Tuncay Tuncer durch.

Konservative und operative Behandlung von Tumoren

Minimalinvasiver Eingriff in Lokalanästhesie oder gegebenfalls unter Kurznarkose, bei dem die Tumoren entfernt werden.
Unfallchirurgie

Knochenbrüche aller Art, Gelenkverletzungen, Bandverletzungen

Die Unfallchirurgie befasst sich auch mit der Versorgung von Wunden, sei es durch Schnitte, Schürfwunden oder offene Frakturen. Dies umfasst die Reinigung der Wunde, das Entfernen von Fremdkörpern, das Nähen oder Kleben der Wundränder und die Anwendung von Verbänden zur Förderung der Heilung.

Wundversorgung und -behandlung

Die Unfallchirurgie befasst sich auch mit der Versorgung von Wunden, sei es durch Schnitte, Schürfwunden oder offene Frakturen. Dies umfasst die Reinigung der Wunde, das Entfernen von Fremdkörpern, das Nähen oder Kleben der Wundränder und die Anwendung von Verbänden zur Förderung der Heilung.
Die Operationen werden in unserem ambulanten OP in der Praxis durchgeführt. Außerdem sind wir als Ärzte im Krankenhaus Stockach tätig und führen dort stationäre Operationen durch.

Leistungsspektrum

Unsere Praxis bietet Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Entdecken Sie unsere Schwerpunkte:

GCO
AESTHETICS

Leistungen

Individuelle
Gesundheitsleistungen

Leistungen

Operatives Leistungsspektrum

Leistungen

Konservatives Leistungsspektrum

Leistungen

Telefonische Terminvereinbarung

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08:00 - 12:00
08:00 - 12:00
08:00 - 12:00
08:00 - 12:00
08:00 - 12:00
13:00 - 16:00
13:00 - 16:00
13:00 - 16:00
13:00 - 16:00

sprechstundenzeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 14:00

KONTAKT / ADRESSE

Gemeinschaftspraxis für Chirurgie & Orthopädie
Sandöschstraße 1
88045 Friedrichshafen
Aufgrund des hohen Anrufaufkommens entstehen momentan längere Wartezeiten. Wir bitten Sie um Geduld. Des Weiteren können wir keine Terminanfragen per E-Mail beantworten. Wir danken für Ihr Verständnis.